Kieferorthopädie

Die Idee ist, der Natur wieder in die Spur zu helfen.

 

Nicht nur für Kinder und Jugendliche, auch für Patienten im Erwachsenenalter kann eine kieferorthopädische Therapie sinnvoll und notwendig sein – zum Beispiel als Kausaltherapie nach einer erfolgreich durchgeführten CMD-Behandlung.

 

Denn Zahnfehlstellungen sind nicht nur ästhetisch auffällig, sie stören auch den Zusammenbiss von Ober- und Unterkiefer. Das Kauorgan kann so seine vielfältigen Aufgaben nicht mehr vollständig erfüllen.

Wir entwickeln aus der vorangegangenen Kiefergelenksanalyse eine zu Ihren persönlichen Gelenksdaten passende Zahn- und Kieferstellung. Dies führt zu einer Positionierung der Zähne, die Atmung, Kauen, Sprechen, Schlucken und Kieferbewegungen im Alltag in harmonischer Art und Weise ermöglicht, ohne die damit in Zusammenhang stehenden Strukturen – Zähne, Knochen Muskeln, Bänder und Wirbelsäule – übermäßig zu belasten.

 

Dazu verwenden wir festsitzende Zahnspangen aus Brackets, Gummibändern und Multiloop-Bögen (nach Prof. Sadao Sato, Tokio). Wir entscheiden gemeinsam mit Ihnen, welche Therapie für Sie am besten geeignet ist.

WordPress Video Lightbox Plugin